DCM begleitet „Pelikanblut“ als Verleih auf dem Berlinale Co-Production Market

By 15. Februar 2018News

DCM ist Verleihpartner von PELIKANBLUT, dem neuem Film von Regisseurin und Drehbuchautorin Katrin Gebbe (TORE TANZT), mit dem die Produzentin Verena Gräfe-Höft (Junafilm) beim diesjährigen Berlinale Co-Production Market präsent sein wird.

Nina Hoss (BARBARA) übernimmt die Hauptrolle in PELIKANBLUT. Im Zentrum der Geschichte steht die emotionale und dramatische Beziehung zwischen einer Mutter und ihrer neuen Adoptivtochter: Eine berührende Geschichte, in der Katrin Gebbe das Publikum mit Verzweiflung, starken Gefühlen und Konflikten, aber auch seelischen Grenzen konfrontiert. „Wie bei meinem Film TORE TANZT ist PELIKANBLUT von realen Lebensläufen inspiriert. Mir ist es wichtig auch hier das Thema künstlerisch zu überhöhen und Fragen aufzuwerfen“, so Katrin Gebbe.

Wiebke Andresen, Head of Acquisitions DCM: „Wir freuen uns sehr, dass wir PELIKANBLUT als Verleihpartner begleiten dürfen. Für DCM hat die Zusammenarbeit mit außergewöhnlichen Talenten wie Katrin Gebbe einen besonderen Stellenwert, den wir auch in Zukunft weiter ausbauen werden.“

Verena Gräfe-Höft (Junafilm) ist mit PELIKANBLUT einer von insgesamt drei deutschen Projekten, die beim 17. Berlinale Co-production Market dabei sind. Bisherige Koproduzenten sind SWR/ARTE, Miramarfilm (Bulgarien), Campfilm (Ungarn) mit Unterstützung der FFHSH. DCM bringt den Film voraussichtlich 2019 in Deutschland und in der Schweiz in die Kinos.